Frau(en) der Woche:

RSS RSS-Abo

Marie de Rabutin-Chantal, Marquise de Sévigné

Frauenbild

geboren am 5. Februar 1626 in Paris
gestorben am 18. April 1696 im Château de Grignan

französische Schriftstellerin
390. Geburtstag am 5. Februar 2016


Das Leben der berühmtesten Epistolière des 17. Jahrhunderts ist schnell erzählt: Früh verwaist, verbrachte sie eine liebevoll behütete Kindheit in der Familie der Mutter, bekam eine sorgfältige Erziehung und heiratete mit 18 Jahren den Marquis de Sévigné, mit dem sie zwei Kinder hatte. Die Ehe war nicht glücklich, der Mann hatte häufig Affären mit anderen Frauen und fiel im Duell nach nur siebenjähriger Ehe. Von da an spielte sich das Leben der jungen Witwe vorwiegend auf dem Landgut Rochers in der Bretagne, später in Paris ab, wo die charmante, geistreiche, überaus attraktive Marquise sich im eigenen gesellschaftlichen Erfolg und in …

weiterlesen

Betty Friedan

Betty Friedan

geboren am 4. Februar 1921 in Peoria, Illinois
gestorben am 4. Februar 2006 in Washington, DC

US-amerikanische Frauenrechtlerin und Publizistin
95. Geburtstag und 10. Todestag am 4. Februar 2016


Betty Friedan ist die amerikanische Simone de Beauvoir, feministische Ikone und Autorin des Buches, das sich über 5 Millionen Mal verkauft hat und von dem Frauen bis heute sagen: »Es hat mein Leben verändert.« Betty kommt 1921 als Tochter jüdischer Emigranten zur Welt, die es durch ein Juweliergeschäft zu Wohlstand gebracht haben. Die Mutter, einst Redakteurin, unterlag nach der Heirat dem »Weiblichkeitswahn« und verbrachte ihre Zeit frustriert mit Gut-Aussehen, Tennisspielen und Shopping. Betty, klug und sensibel, verstand und betete des Abends: »Wenn ich groß bin, will ich eine eigene Arbeit haben!« Schon als Kind fing es an: Sie las so …

weiterlesen

Rosamond Lehmann

Frauenbild

geboren am 3. Februar 1901
gestorben am 12. März 1990

englische Schriftstellerin
115. Geburtstag am 3. Februar 2016


Rosamond Lehmann hat mit ihrem ersten Roman “Dusty Answer” (dt. Dunkle Antwort), den sie 1927 im Alter von 26 Jahren veröffentlichte, im angelsächsischen Sprachraum Geschichte gemacht – genauer: Lesben–Literatur–Geschichte. Bereits ein Jahr vor Virgina Woolfs “Orlando” und Radclyffe Halls “Well of Loneliness”, das einen Skandal auslöste, hatte Lehmann das Thema der leidenschaftlichen (platonischen) Liebe zwischen Frauen behandelt, allerdings so “unaufdringlich”, dass “man es bei einmaligem Lesen des Buchs überhaupt nicht bemerkt.” (LeStourgeon) Viele LeserInnen haben damals sehr wohl etwas bemerkt. Frauen und Männer verliebten sich in die Heldin Judy und schickten der jungen Autorin, in der richtigen Annahme, dass der …

weiterlesen

Elizabeth Blackwell

English

Elizabeth Blackwell

geboren am 3. Februar 1821 in Counterslip bei Bristol
gestorben am 31. Mai 1910 in Kilmun, Schottland

erste amerikanische Ärztin; Pionierin der Präventivmedizin
195. Geburtstag am 3. Februar 2016


Elizabeth Blackwell erkämpfte nicht nur für sich und alle Frauen nach ihr die Öffnung des ärztlichen Berufs, sie war auch eine Pionierin auf dem Gebiet der Vorsorgemedizin und Gesundheitspolitik. Geboren wurde sie in England als Tochter äußerst fortschrittlicher Eltern, die für die Rechte der Frauen und die Abschaffung der Sklaverei eintraten und ihre Töchter genauso sorgfältig erziehen ließen wie die Söhne. 1832 zog die Familie von Bristol in die USA, wo die meisten der neun Blackwell-Kinder kulturell und politisch äußerst erfolgreich und nachhaltig wirken sollten. Als 1838 der Vater starb, half Elizabeth ihrer Mutter und zwei älteren Schwestern vier Jahre …

weiterlesen

Hertha von Gebhardt

Frauenbild

geboren am 2. Februar 1896 in Leipzig
gestorben am 8. Juli 1978 in Berlin

deutsche Schriftstellerin und Übersetzerin
120. Geburtstag am 2. Februar 2016


Hertha von Gebhardt wurde als Tochter des Rechtswissenschaftlers Carl Heinrich Triepel und seiner Frau Maria Sophia Ebers, der Tochter des Ägyptologen und Schriftstellers Georg Ebers, 1896 in Leipzig geboren. Noch während ihrer Ausbildung zur Französischlehrerin, die sie 1916 abschloss, begann sie zu schreiben. Ihre ersten Gedichte erschienen 1915 in der Schaubühne, ab 1915 gab es kleinere Veröffentlichungen in der Berliner Morgenpost und der Berliner Zeitung. Ihr erster Roman, Die Liebesgeschichte der Toni Gentz, erschien zwei Jahre später. Von 1919 bis 1927 war sie mit dem Bibliothekar Peter von Gebhardt verheiratet, mit dem sie zwei Kinder hatte. Der 1920 geborene Sohn …

weiterlesen

Andreina Emeri

English

Andreina Emeri

geboren am 1. Februar 1936 in Bozen, Südtirol/Italien
gestorben am 30. Juli 1985 auf einer Reise am Nordkap, Norwegen

italienische Feministin, Rechtsanwältin und Politikerin aus Südtirol
80. Geburtstag am 1. Februar 2016


Andreina Emeri war eine der führenden Frauen im Südtirol der 1970er und 1980er Jahre. Angeregt von der sozialen Auf- und Ausbruchstimmung der 68er und der StudentInnenbewegung begannen sich Frauen in Gruppen zu organisieren. Andreina Emeri war dabei, als sich 1971 in Bozen die »Gruppe Aleksandra Kollontaj« bildete und blieb bis zu ihrem Tod aktives Mitglied. Die Gruppe verstand sich als »collettivo« – Kollektiv, es gab keine Vorsitzende, Hierarchien wurden vermieden, Entscheidungen wurden grundsätzlich nur gemeinsam getroffen. Donnerstag war »Kollontaj«-Tag. Pünktlich um halb neun trafen sich die Frauen, oft im Haus Emeri, wo die Beaufsichtigung der kleineren Kinder durch Andreinas Kinder …

weiterlesen

Alva Myrdal

Alva Myrdal

geboren am 31. Januar 1902 in Uppsala
gestorben am 1. Februar 1986 in Stockholm

schwedische Sozialreformerin, Botschafterin und Friedenspolitikerin;
Friedensnobelpreisträgerin (1982)
30. Todestag am 1. Februar 2016


Drei Lebensziele wollte Alva Myrdal verwirklichen: “eine wunderbare Zweisamkeit mit einem geliebten Mann aufbauen, Kinder und Familie um sich haben und mit anderen zusammen etwas bewirken und verändern dürfen”. Der erste Wunsch ging früh in Erfüllung. Siebzehnjährig traf sie den vier Jahre älteren Jurastudenten Gunnar Myrdal. Die Volksschülerin stellte dem Studenten “ehrerbietig Fragen, die zeigten, daß sie weit belesener war, tiefer dachte als er”. Alva Reimer wurde am 31. Januar 1902 in Uppsala geboren und wuchs in einer kinderreichen Familie auf. Ihre Mutter war gelernte Schneiderin und vermittelte der Tochter sicheres Stilgefühl für Stoffe und Farben. Alva bezeichnete ihr ausgeprägtes …

weiterlesen

Anne Morrow Lindbergh

Frauenbild

geboren am 22. Juni 1906 in Englewood, New Jersey
gestorben am 7. Februar 2001 in Passumpsic, Vermont

US-amerikanische Schriftstellerin und Flugpionierin
15. Todestag am 7. Februar 2016


Anne Morrow lernte den schmucken Nationalhelden Charles Lindbergh Ende 1927, ein halbes Jahr nach seinem triumphalen Alleinflug über den Atlantik, kennen und lieben. Charles brachte der schüchternen jungen Frau, die eigentlich Schriftstellerin werden wollte, das Fliegen bei, und bald erkundeten sie gemeinsam neue Flugstrecken. Im Sommer 1929 heirateten sie. Ein Jahr später gebar Anne ihr erstes Kind, Charles jr. Am 1. März 1932 wurde der Kleine gekidnappt und wohl noch am selben Abend ermordet. Im Mai wurde die Leiche des Kindes gefunden, lange nachdem das Lösegeld gezahlt worden war. Dem “Verbrechen des Jahrhunderts” folgte der “Prozeß des Jahrhunderts” gegen Bruno …

weiterlesen

Marianne Breslauer Feilchenfeldt

Marianne Breslauer Feilchenfeldt, Selbstporträt

geboren am 20. November 1909 in Berlin
gestorben am 7. Februar 2001 in Zürich

deutsch-schweizerische Fotografin und Kunsthändlerin
15. Todestag am 7. Februar 2016


„Sehr weiblich“ nannte Marianne Breslauer Feilchenfeldt ihre Fotos, als sie sie 1982 in ihrer ersten eigenen Retrospektive in Zürich begutachtete. Sie wunderte sich, „jetzt, nachdem ich meine eigene Ausstellung gesehen habe, weiß ich plötzlich, dass ich ja wirklich etwas gezeigt habe, was heute total verloren gegangen ist.“ Marianne Breslauer Feilchenfeldt leistete Pionierarbeit - in zwei Berufen, in zwei Ländern und mit zwei Namen: Als Marianne Breslauer machte sie in Berlin als eine der meistbeachteten Fotografinnen der Weimarer Republik von sich reden. Als Marianne Feilchenfeldt avancierte sie in der Nachkriegszeit in Zürich zu einer der ersten international erfolgreichen Kunsthändlerinnen. Die großen …

weiterlesen


Seitenanfang

Hedwig Dohm