Lily Braun

(Amelia Jenny Emilie Klothilde Johanna von Kretschman [Geburtsname]; Lily von Gižycki [Ehename])

geboren am 2. Juli 1865 in Halberstadt
gestorben am 9. August 1916 in Berlin

deutsche Frauenrechtlerin und Schriftstellerin
95. Todestag am 9. August 2011


BiografieZitateWeblinksLiteratur & QuellenBildquellen


Biografie

Den Sozialdemokratinnen war Lily Braun zu gemäßigt, den Vertreterinnen der bürgerlichen Frauenbewegung zu radikal. Clara Zetkin und Ottilie Baader vermissten an ihr den proletarischen »Stallgeruch«. Die bildschöne Lily Braun stammte aus der preußischen Generalsfamilie von Kretschman und vergnügte sich nach ihren eigenen Worten bis zu ihrem 25. Lebensjahr mit Tanz und Flirts in den kaiserlich-adeligen Kreisen ihrer Umgebung. Ihre früh erkennbare empfindliche Reaktion auf soziale Ungerechtigkeiten und Grausamkeiten »ist vielleicht auch ein Stück unbewusster Opposition gegen ein erzkonservatives, frömmelndes Elternhaus«, in dem eine beklemmende Kälte zwischen den Eltern herrschte (Elisabeth Fetscher).

1889 fällt Lilys Vater beim Kaiser in Ungnade, verliert seine Stellung, und die Tochter ist gezwungen, sich eine eigenständige Existenz zu suchen. Durch die – wenn auch nur sehr kurze – Ehe mit dem gelähmten Universitätsprofessor Georg von Gižycki kommt sie mit Fragen der Frauenbewegung und des Sozialismus in Berührung und wird Mitarbeiterin der Zeitschrift Frauenbewegung und Vorstandsmitglied des Vereins Frauenwohl.

Nach dem Tode von Gižycki bekennt sich Lily Braun offen zum Sozialismus, wird Mitglied der sozialdemokratischen Partei und distanziert sich damit endgültig von ihrer Herkunft. Ihre Versuche, zwischen bürgerlicher und proletarischer Frauenbewegung zu vermitteln, scheitern. Auch ihr umfangreiches Buch Frauenfrage, ein Überblick über ihre Geschichte und ein Versuch, Lösungsmodelle für die Verbindung von Mutterschaft und Beruf zu entwickeln, findet nur geteilte Aufnahme.

Lily Braun

Lily Braun und ihr zweiter Mann, der Publizist Heinrich Braun, bemühen sich auf dem revisionistischen Flügel der SPD mit Gründung der Zeitschrift Neue Gesellschaft, den Intellektuellen Fragen des Sozialismus nahezubringen, und sind vielen Anfeindungen ausgesetzt. Enttäuscht über die Parteiarbeit wendet sich Lily Braun, inzwischen Mutter eines Sohnes, schriftstellerischer Tätigkeit zu, mit der sie mehr Erfolg hat. Am bekanntesten werden die Memoiren einer Sozialistin (zwei Bände, 1909—1911).

Lily Braun war eine mitreißende Rednerin, überhaupt eine leidenschaftliche und temperamentvolle Frau. Sie verausgabte ihre Kräfte und starb früh, mit 51 Jahren, an einem Schlaganfall.

Hiltrud Schroeder

Seitenanfang



Zitate

Und wieder las ich manche Nacht hindurch. Bei jedem Umschlagen einer Seite erwartete ich das Gräßliche zu finden, das so vielen Menschen das Recht gab, den Sozialismus zu verabscheuen und mit allen Mitteln zu bekämpfen. Aber ich fand es nicht. Nichts entsetzte mich, und wenn ich überrascht war, so nur über die Selbstverständlichkeit jeder Kritik am Bestehenden und jeder Forderung an die Zukunft. Oft lachte ich im stillen vor Freude, wenn ich eigene, längst vertraute Ideen wiederfand; und wo meine Gedanken nicht Schritt halten konnten, sagte mein Gefühl ja und tausendmal ja. Gleiche Rechte für alle: Männer und Frauen; Freiheit der Überzeugung; Sicherung der Existenz; Frieden der Völker; Kunst, Wissenschaft, Natur ein Gemeingut Aller; Arbeit eine Pflicht für Alle; freie Entwicklung der Persönlichkeit, ungehemmt durch Fesseln der Kaste, der Rasse, des Geschlechts, des Vermögens—: wie konnte irgend jemand, der auch nur über seine nächsten vier Wände hinausdachte, sich der Richtigkeit und Notwendigkeit dieser Forderungen verschließen?!

(Aus: Memoiren einer Sozialistin. Lehrjahre)

Seitenanfang


Links

Braun – Die Frauen und die PolitikBraun, Lily: Die Frauen und die Politik. PDF-Datei (Scan, Fraktur!).
(Link aufrufen)

Braun – Die Liebesbriefe der MarquiseBraun, Lily: Die Liebesbriefe der Marquise. Onlinefassung. Wikisource.
(Link aufrufen)

Braun – Frauenfrage und SozialdemokratieBraun, Lily: Frauenfrage und Sozialdemokratie. PDF-Datei (Scan, Fraktur).
(Link aufrufen)

Braun 22.01.2010 – Die FrauenfrageBraun, Lily: Die Frauenfrage. Onlinefassung. Wikimedia Commons.
(Link aufrufen)

Glaser – Für ein selbstbestimmtes LebenGlaser, Edeltraud: Für ein selbstbestimmtes Leben: Lily Braun und die Frauenemanzipation. PDF-Datei. Bayerischer Rundfunk.
(Link aufrufen)

Google Bücher – Lily BraunGoogle Bücher: Lily Braun
(Link aufrufen)

Heimpel – Braun LilyHeimpel, Elisabeth: Braun Lily. Eintrag in Allgemeine Deutsche Biographie (ADB).
(Link aufrufen)

Katalog der Deutschen Nationalbibliothek – Lily BraunKatalog der Deutschen Nationalbibliothek: Lily Braun. Bücher und Medien.
(Link aufrufen)

LeMO – BiographieLeMO: Biographie: Lily Braun, 1865-1916. Tabellarischer Lebenslauf.
(Link aufrufen)

McClintock – Free ebooks by Lily BraunMcClintock, Matthew: Free ebooks by Lily Braun. Zum freien Herunterladen (verschiedene Formate verfügbar): Die Frauenfrage. Ihre geschichtliche Entwicklung und wirtschaftliche Seite • Im Schatten der Titanen. Erinnerungen an Baronin Jenny von Gustedt • Memoiren einer Sozialistin, Lehrjahre/Kampfjahre.
(Link aufrufen)

ngiyaw-ebooks.org – Lily Braunngiyaw-ebooks.org: Lily Braun. Freie e-Books in verschiedenen Formaten: Die Bürgerpflicht der Frau • Die Liebesbriefe der Marquise • Memoiren einer Sozialistin - Lehrjahre.
(Link aufrufen)

Probst – Lily BraunProbst, Ernst: Lily Braun: Die bürgerliche Frauenrechtlerin. Biografie. Biografien-news.
(Link aufrufen)

Project Gutenberg – Lily BraunProject Gutenberg: Lily Braun. Onlinefassungen von: Die Frauenfrage. Ihre geschichtliche Entwicklung und wirtschaftliche Seite • Im Schatten der Titanen. Erinnerungen an Baronin Jenny von Gustedt • Memoiren einer Sozialistin. Kampfjahre/Lehrjahre.
(Link aufrufen)

Projekt Gutenberg-DE – Lily BraunProjekt Gutenberg-DE: Lily Braun. Onlinefassungen von: Die Liebesbriefe der Marquise (Briefroman) • Im Schatten der Titanen. Erinnerungen an Baronin Jenny von Gustedt • Lebenssucher (Roman) • Madeleine Guimard (Opernlibretto) • Memoiren einer Sozialistin - Lehrjahre (Autobiographie) • Memoiren einer Sozialistin - Kampfjahre (Autobiographie) • Mutter Maria (Drama)
(Link aufrufen)

SPD Berlin – Grab von Lily BraunSPD Berlin: Grab von Lily Braun
(Link aufrufen)

Zeno.org – Braun, LilyZeno.org: Braun, Lily. Biographie und Onlinefassungen von: Lebenssucher • Memoiren einer Sozialistin.
(Link aufrufen)




Bitte beachten Sie, dass verlinkte Seiten im Internet u. U. häufig verändert werden und dass Sie die sachliche Richtigkeit der dort angebotenen Informationen selbst überprüfen müssen.



Letzte Linkprüfung durchgeführt am 08.06.2010 (AN)

Seitenanfang


Literatur & Quellen

Beutin 1995 – Als eine Frau lesen lernte

Borkowski 1984 – Rebellin gegen Preußen

Braun 1986 – Memoiren einer Sozialistin

Beutin, Heidi (1995): “Als eine Frau lesen lernte, trat die Frauenfrage in die Welt”. Beiträge zum Verhältnis von Feminismus und Literatur anhand von Schriften Marie von Ebner-Eschenbachs, Lily Brauns, Gertrud Bäumers, Gerhard Anton von Halems, Christoph Martin Wielands und Jutta Heckers. 2., erw. Aufl. Hamburg. von Bockel. ISBN 3-928770-44-6.
(Amazon-Suche | Eurobuch-Suche | WorldCat-Suche)

Borkowski, Dieter (1984): Rebellin gegen Preußen. Das Leben der Lily Braun. Orig.-Ausg. Frankfurt am Main. Fischer. (Fischer-Taschenbücher, 3731) ISBN 3-596-23731-9.
(Amazon-Suche | Eurobuch-Suche | WorldCat-Suche)

Braun, Lily (1892): Eine weimarische Fürstentochter. Braunschweig. Westermann.
(WorldCa)

Braun, Lily (1893): Deutsche Fürstinnen. Berlin. Paetel.
(
WorldCat-Suche)

Braun, Lily (1895): Die Bürgerpflicht der Frau. Vortrag, gehalten in Dresden, Breslau und Berlin. Berlin. Dümmler.
(WorldCat-Suche)

Braun, Lily (1895): Die Stellung der Frau in der Gegenwart. Vortrag. Berlin. Dümmler.
(WorldCat-Suche)

Braun, Lily (1896): Die Frauen und die Politik. Berlin. Expedition der Buchhandlung Vorwärts.
(WorldCat-Suche)

Braun, Lili (1896): Die Neue Frau in der Dichtung. Stuttgart. Dietz.
(WorldCat-Suche)

Braun, Lily (1896): Zur Beurteilung der Frauenbewegung in England und Deutschland. Berlin. Heymanns.
(WorldCat-Suche)

Braun, Lily (1901): Frauenarbeit und Hauswirthschaft. Berlin. Vorwärts.
(WorldCat-Suche)

Braun, Lily (1904): Wahrheit oder Legende? Ein Wort zu den Kriegsbriefen des Generals von Kretschman. Stuttgart. Greiner & Pfeiffer.
(WorldCat-Suche)

Braun, Lily (1906): Die Mutterschaftsversicherung. Ein Beitrag zur Frage der Fürsorge für Schwangere und Wöchnerinnen. Berlin. Vorwärts.
(WorldCat-Suche)

Braun, Lily (1908): Im Schatten der Titanen. Ein Erinnerungsbuch an Baronin Jenny von Gustedt. Braunschweig. Westermann.
(Eurobuch-Suche | WorldCat-Suche)

Braun, Lily (1909-11): Memoiren einer Sozialistin. Roman. Band 1: Lehrjahre; Band 2: Kampfjahre. München. Langen.
(Eurobuch-Suche | WorldCat-Suche)

Braun, Lily (1911): Die Emanzipation der Kinder. Eine Rede an die Schuljugend. München. Langen.
(Eurobuch-Suche | WorldCat-Suche)

Braun, Lily (1913): Mutter Maria. Eine Tragödie in fünf Akten. München. Langen.
(Eurobuch-Suche | WorldCat-Suche)

Braun, Lily (1915): Die Frauen und der Krieg. Leipzig. Hirzel. (Zwischen Krieg und Frieden, 17)
(Eurobuch-Suche | WorldCat-Suche)

Braun, Lily (1915): Lebenssucher. Roman. 1. - 20. Tsd. München. Langen.
(Eurobuch-Suche | WorldCat-Suche)

Braun, Lily (1981): Die Frauen und die Politik. Die Frauen und der Krieg. Die Emanzipation der Kinder. Nachdruck der Ausgabe von 1906. Düsseldorf. Zwiebelzwerg-Company-Verlagsgesellschaft. (Reihe Zwiebelzwerg-Reprint) ISBN 3-922436-10-2.
(WorldCat-Suche)

Braun, Lily (1909): Memoiren einer Sozialistin. Herausgegeben, gekürzt und eingeleitet von Elisabeth Fetscher. 2. Aufl. München. Piper. 1986. (Serie Piper) ISBN 3-492-10444-4.
(Amazon-Suche | Eurobuch-Suche | WorldCat-Suche)

Braun 2010 – Die Frauenfrage

Braun, Lily (1901): Die Frauenfrage. (=Die Frauenfrage. Ihre geschichtliche Entwicklung und wirtschaftliche Seite)
1. Aufl. Bremen. Europäischer Hochschulverlag. 2010. ISBN 9783867412810.
(Amazon-Suche | Eurobuch-Suche | WorldCat-Suche)

Braun 2010 – Die Liebesbriefe der Marquise

Brinker-Gabler, Ludwig et al. (Hg.) 1986 – Lexikon deutschsprachiger Schriftstellerinnen

Federn, Kröger et al. 1997 – Revolutionär auf ihre Art

Braun, Lily (1912): Die Liebesbriefe der Marquise. Reprint. Nabu Press. 2010. ISBN 1146331320.
(Amazon-Suche | Eurobuch-Suche | WorldCat-Suche)

Braun-Gizycki, Lily (1896): Frauenfrage und Sozialdemokratie. Reden anläßlich des Internationalen Frauenkongresses zu Berlin. Berlin. Vorwärts.
(WorldCat-Suche)

Brinker-Gabler, Gisela (Hg.) (1979): Frauenarbeit und Beruf. Frankfurt am Main. Fischer. (Fischer-Bücherei, 2046) ISBN 3-596-22046-7.
(Amazon-Suche | Eurobuch-Suche | WorldCat-Suche)

Brinker-Gabler, Gisela, Ludwig, Karola und Wöffen, Angela (Hg.) (1986): Lexikon deutschsprachiger Schriftstellerinnen. 1800 – 1945. München. Deutscher Taschenbuch-Verlag. (dtv, 3282) ISBN 3-423-03282-0.
(Amazon-Suche | Eurobuch-Suche | WorldCat-Suche)

Budke, Petra; Schulze, Jutta: Schriftstellerinnen in Berlin 1871 - 1945. Ein Lexikon zu Leben und Werk. 1. Aufl. Berlin. Orlanda-Frauenverlag. (Der andere Blick) ISBN 3-929823-22-5.
(Amazon-Suche | Eurobuch-Suche | WorldCat-Suche)

Federn, Etta; Kröger, Marianne et al. (1997): Revolutionär auf ihre Art. Von Angelica Balabanoff bis Madame Roland. 12 Skizzen unkonventioneller Frauen. Gießen. Psychosozial-Verlag. ISBN 3930096846.
(Amazon-Suche | Eurobuch-Suche | WorldCat-Suche)

Frederiksen (Hg.) 1994 – Die Frauenfrage in Deutschland 1865

Gerhard 2008 – Klassikerinnen feministischer Theorie

Leschonski (Hg.) 2010 – Anna, Lily und Regine

Frederiksen, Elke (Hg.) (1994): Die Frauenfrage in Deutschland 1865 – 1915. Texte und Dokumente. Stuttgart. Reclam. (Reclams Universal-Bibliothek, 7737) ISBN 3-15-007737-0.
(Amazon-Suche | Eurobuch-Suche | WorldCat-Suche)

Gerhard, Ute (2008): Klassikerinnen feministischer Theorie. Grundlagentexte. Königstein/Taunus. Helmer. (Frankfurter feministische TexteSozialwissenschaften, 10) ISBN 9783897412422.
(Amazon-Suche | Eurobuch-Suche | WorldCat-Suche)

Jung, Irma (1987): Lily Braun, eine Revisionistin im Spiegel ihrer Briefe, 1891 - 1903. Untersuchungen zur ideologischen Standortbestimmung einer Sozialdemokratin. Dissertation. Hannover. Universität.
(Eurobuch-Suche | WorldCat-Suche)

Kretschman, Hans von (1903): Kriegsbriefe aus den Jahren 1870-1871. Herausgegeben von Lily Braun. Berlin. Reimer.
(Eurobuch-Suche | WorldCat-Suche)

Leschonski, Antje (Hg.) (2010): Anna, Lily und Regine. 30 Frauenporträts aus Brandenburg-Preußen. Berlin. vbb Verlag für Berlin-Brandenburg. ISBN 9783866503526.
(Eurobuch-Suche | WorldCat-Suche)

Lischke 2000 – Lily Braun

Lischke, Ute (2000): Lily Braun, 1865 - 1916. German writer, feminist, socialist. Rochester, NY , Woodbridge, Suffolk. Camden House. (Studies in German literature, linguistics, and culture) ISBN 1-57113-169-8.
(Amazon-Suche | Eurobuch-Suche | WorldCat-Suche)

Meyer, Alfred G. (1985): The feminism and socialism of Lily Braun. Bloomington. Indiana University Press. ISBN 0-253-32169-7.
(Amazon-Suche | Eurobuch-Suche | WorldCat-Suche)

Speck, Ute: Ein mögliches Ich. Selbstreflexion in der Schreiberfahrung. Zur Autobiographik der Politikerinnen Lily Braun, Hedwig Dohm und Rosa Luxemburg. Frankfurt am Main. Lang. (Europäische Hochschulschriften : Reihe 1, Deutsche Sprache und Literatur, 1589) ISBN 3-631-30865-5.
(Amazon-Suche | Eurobuch-Suche | WorldCat-Suche)

Vogelstein, Julie (1922): Lily Braun. Ein Lebensbild. Berlin. Klemm.
(Eurobuch-Suche | WorldCat-Suche)

Seitenanfang


Bildquellen

Wikipedia
Projekt Gutenberg-DE
Zeno.org

Seitenanfang

Sollten Sie RechteinhaberIn eines Bildes und mit der Verwendung auf dieser Seite nicht einverstanden sein, setzen Sie sich bitte mit Fembio in Verbindung.

Share Tweet Mail Druck

Seitenanfang

Hedwig Dohm