Elisabeth von Österreich-Ungarn (Sissi / Sisi)

(Elisabeth Amalie Eugenie, Kaiserin von Österreich und Königin von Ungarn)

geboren am 24. Dezember 1837 in München
gestorben (erstochen) am 10. September 1898 in Genf, Schweiz

österreichische Kaiserin
115. Todestag am 10. September 2013


BiografieZitateWeblinksLiteratur & QuellenBildquellen


Biografie

Elisabeth Amalia Eugenia, genannt Sisi, Herzogin in Baiern, der »Wildfang von Possenhofen«, heiratete 1854 ihren Vetter, den jungen Kaiser Franz Joseph von Österreich. Die noch nicht Siebzehnjährige, unbeschwert aufgewachsen auf dem Landsitz in Possenhofen, litt sehr unter dem spanischen Protokoll und den zeremoniellen Zwängen am Wiener Hof, und da der Kaiser ständig wegen Regierungsgeschäften unabkömmlich war, fühlte sie sich auch bald vereinsamt.

Sophie, ihre Schwiegermutter, übernahm die Erziehung der jungen Kaiserin, Elisabeth musste erst lernen, in Haltung und Verhalten den Habsburgerhof zu repräsentieren. Mit äußerster Strenge wurden von ihr Disziplin, Verzicht und Gehorsam gefordert, sogar ihre eigenen Kinder bekam sie kaum zu Gesicht. Ihre drei Töchter und der Sohn unterlagen ebenfalls einer strengen höfischen Zucht.

Die Hörigkeit des Kaisers seiner Mutter gegenüber, seine lange Abwesenheit während des Italienfeldzuges 1859 und schließlich seine Untreue belasten die Ehe schwer. Elisabeth revoltiert auf ihre Weise gegen die Zwänge und Zumutungen ihrer Rolle: Sie zieht sich in Krankheiten zurück, die ihr als Alibi für ausgedehnte Reisen dienen. Fortan wird sie sich nie mehr lange in Wien aufhalten, den Pflichten als Kaiserin und Landesmutter entzieht sie sich mehr und mehr. Allerdings engagiert sie sich einmal als Vermittlerin in der Frage des österreichisch-ungarischen »Ausgleichs«, sie unterstützt erfolgreich die seit dem ungarischen Aufstand 1848 aufgekommene Forderung Ungarns nach weitgehender Selbständigkeit gegenüber den übrigen Ländern der Monarchie. Das Ergebnis ihrer Bemühungen war die Krönung des Kaiserpaares 1867 mit der ungarischen Königskrone.

Kaiserin Elisabeth von Österreich-Ungarn

Neben ihren rastlosen Reisen und ihren waghalsigen Reitunternehmungen widmete sich Elisabeth der intensiven Pflege ihrer auffallenden Schönheit. Sie unterwarf sich Fastenkuren von anorektischem Ausmaß, verordnete sich strenge Diäten (kein Gemüse, rohe Eier, eiskalte Milch, Fleischsaft von rohem Ochsenfleisch), trieb ihre Hofdamen mit stundenlangen Gewaltmärschen zur Verzweiflung, aber ebenso passioniert entwickelte sie neue geistige Interessen. Sie engagierte ungarische und griechische Sprachlehrer, erweiterte ihre Literaturkenntnisse und wurde zu einer abgöttischen Verehrerin Heinrich Heines, in dessen stilistischer Nachfolge sie ihre biographischen Erfahrungen in dichterische Form brachte. Es entstand ihr »Poetisches Tagebuch«.

Nach dem Selbstmord ihres Sohnes, des Thronfolgers Rudolf (1889), nahm ihre Reisetätigkeit zu, Schwermut und Weltverachtung steigerten sich, immer ängstlicher verbarg sie ihre Schönheit hinter Fächern und Schirmen, denn nichts wurde ihr schrecklicher, als angestarrt zu werden. Ein tragisches Ereignis beendete ihr Leben. Bei einem Aufenthalt in Genf, kurz bevor sie einen Dampfer besteigen wollte, wurde sie von einem italienischen Anarchisten ermordet.

Kaiserin Elisabeth von Österreich-Ungarn

Sibylle Duda

Seitenanfang



Zitate

Weißt du, die beiden Worte ›hoffen‹ und ›sich freuen‹ habe ich für immer aus meinem Leben gestrichen.

(Elisabeth, kurz vor ihrem Tod, zu ihrer Tochter Valerie)

Die Kaiserin in Meran / Südtirol

Im Oktober 1870 wählte Kaiserin Elisabeth von Österreich das Schloss Trauttmansdorff in Meran als Winterdomizil für sich und ihre beiden Töchter Gisela und Marie Valerie. Ihr Hofstaat bestand aus 102 Personen.

Als die Wiener Zeitungen schon wenige Wochen nach der Ankunft berichteten, dass es der kränkelnden Marie Valerie im milden Winterklima von Meran sehr viel besser gehe, wurde die Stadt als Kurort berühmt. Elisabeth blieb sieben Monate auf Trauttmansdorff; Franz Joseph kam viermal zu Besuch.

Im September 1889 zog Kaiserin Elisabeth ein zweites Mal in Schloss Trauttmansdorff ein. Acht Monate zuvor hatte sich Kronprinz Rudolf in Mayerling das Leben genommen. Die »schwarze Frau«, wie man Sissi jetzt nannte, lebte nun sehr zurückgezogen und verließ das Schloss nur selten.

(Quelle)

 

Seitenanfang


Links

Bernadette – sissi.startpagina.nlBernadette: sissi.startpagina.nl. Umfangreiche Link- und Materialsammlung (niederländisch) zu Elisabeth von Österreich-Ungarn.
(Link aufrufen)

Fuenfseenland.de – Elisabeth Sisi die schöne KaiserinFuenfseenland.de: Elisabeth (Sisi) die schöne Kaiserin. Schön gestaltete, ausführliche Biografie.
(Link aufrufen)

Hofburg WienHofburg Wien. Die Hofburg beherbert unter anderem das Sisi-Museum.
(Link aufrufen)

Internet Movie Database – Elisabeth von Österreich-UngarnInternet Movie Database: Elisabeth von Österreich-Ungarn. Filme.
(Link aufrufen)

Kaiserin und Königin ElisabethKaiserin und Königin Elisabeth. Biografische Zeittafel. PDF-Datei, 2 Seiten.
(Link aufrufen)

Katalog der Deutschen Nationalbibliothek – Elisabeth <ÖsterreichKatalog der Deutschen Nationalbibliothek: Elisabeth <Österreich, Kaiserin>. Bücher und Medien.
(Link aufrufen)

ÖNB/ANNO (AustriaN Newspaper Online) – Zeitungen vom 11ÖNB/ANNO (AustriaN Newspaper Online): Zeitungen vom 11. September 1898. Österreichische Nationalbibliothek.
(Link aufrufen)

Strauß – Stammbaum der Kaiserin ElisabethStrauß, Nadine: Stammbaum der Kaiserin Elisabeth von Österreich. PDF-Datei.
(Link aufrufen)

Traueranzeige Elisabeth Amalie Eugenie HerzoginTraueranzeige Elisabeth Amalie Eugenie Herzogin in Bayern
(Link aufrufen)

wien-vienna.at – Sisiwien-vienna.at: Sisi - Sissi - Kaiserin Elisabeth. Umfangreicher biografischer Text, Bilder, weiterführende Links.
(Link aufrufen)

Wikipedia – Elisabeth von Österreich-UngarnWikipedia: Elisabeth von Österreich-Ungarn
(Link aufrufen)




Bitte beachten Sie, dass verlinkte Seiten im Internet u. U. häufig verändert werden und dass Sie die sachliche Richtigkeit der dort angebotenen Informationen selbst überprüfen müssen.



Letzte Linkprüfung durchgeführt am 14.04.2010 (AN)

Seitenanfang


Literatur & Quellen

Amtmann 1998 – Elisabeth von Österreich

Bestenreiner 2003 – Sisi und ihre Geschwister

Bokelberg (Hg.) 1980 – Sisis Schönheitenalbum

Cachée, Praschl-Bichler 1997 – … von dem müden Haupte

Christomanos 1995 – Elisabeth von Österreich

Christomanos 1996 – Die letzte Griechin

Christomanos 2007 – Tagebuchblätter

Corti 1995 – Elisabeth von Österreich

Daimler (Hg.) 1998 – Frei sollen die Frauen sein…

Amtmann, Karin (1998): Elisabeth von Österreich. Die politischen Geschäfte der Kaiserin. Regensburg. Pustet. ISBN 3-7917-1622-0.
(Amazon-Suche | Eurobuch-Suche | WorldCat-Suche)

Bestenreiner, Erika (2003): Sisi und ihre Geschwister. Ungekürzte Taschenbuchausg. München, Zürich. Piper. (Piper, 4006) ISBN 3-492-24006-2.
(Amazon-Suche | Eurobuch-Suche | WorldCat-Suche)

Bokelberg, Werner (Hg.) (1980): Sisis Familienalbum. Private Photographien aus dem Besitz der Kaiserin Elisabeth. Erläutert und mit einer Einleitung von Brigitte Hamann. Dortmund. Harenberg. (Die bibliophilen Taschenbücher, 199 : Dokumente d. Fotografie) ISBN 3-88379-199-7.
(Amazon-Suche | Eurobuch-Suche | WorldCat-Suche)

Bokelberg, Werner (Hg.) (1980): Sisis Schönheitenalbum. Private Photographien aus dem Besitz der Kaiserin Elisabeth. Erläutert und mit einer Einleitung von Brigitte Hamann. Dortmund. Harenberg. (Die bibliophilen Taschenbücher, 206 : Dokumente d. Fotografie) ISBN 3-88379-206-3.
(Amazon-Suche | Eurobuch-Suche | WorldCat-Suche)

Cachée, Josef; Praschl-Bichler, Gabriele (1997): »… von dem müden Haupte nehm’ die Krone ich herab«. Kaiserin Elisabeth privat. Bergisch Gladbach. Bastei-Lübbe. (Bastei-Lübbe-Taschenbuch, 61394 : Biographie) ISBN 3-404-61394-5.
(Amazon-Suche | Eurobuch-Suche | WorldCat-Suche)

Christomanos, Constantin (1995): Elisabeth von Österreich. Tagebuchblätter. Herausgegeben von Verena von der Heyden-Rynsch. 2. Aufl. Frankfurt am Main, Leipzig. Insel. (Insel-Taschenbuch, 1536) ISBN 3-458-33236-7.
(Amazon-Suche | Eurobuch-Suche | WorldCat-Suche)

Christomanos, Constantin (1996): Die letzte Griechin. Die Reise der Kaiserin Elisabeth nach Korfu im Frühjahr 1892; erzählt aus den Tagebuchblättern von Constantin Christomanos. Herausgegeben und kommentiert von Robert Holzschuh. Mit einem Vorwort der Kaiserlichen Hoheit Erzherzog Michael Salvator Habsburg-Lothringen. Aschaffenburg/Main. Krem-Bardischewski. ISBN 3-929167-11-5.
(Amazon-Suche | Eurobuch-Suche | WorldCat-Suche)

Christomanos, Constantin (2007): Tagebuchblätter. Erinnerungen des Hauslehrers der Kaiserin Elisabeth. Wien. Czernin. ISBN 3-7076-0178-1.
(Amazon-Suche | Eurobuch-Suche | WorldCat-Suche)

Corti, Egon Caesar (1995): Elisabeth von Österreich. Tragik einer Unpolitischen. 1. Aufl. München. Heyne. (Heyne-Bücher : 19 : Heyne-Sachbuch, 388) ISBN 3-453-09046-2.
(Amazon-Suche | Eurobuch-Suche | WorldCat-Suche)

Corti, Egon Caesar (2003): Elisabeth. »Die seltsame Frau«. Nach dem schriftlichen Nachlaß der Kaiserin, den Tagebüchern ihrer Tochter und sonstigen unveröffentlichten Tagebüchern und Dokumenten. Augsburg. Weltbild. ISBN 3-8289-0548-X.
(Amazon-Suche | Eurobuch-Suche | WorldCat-Suche)

Daimler, Renate (Hg.) (1998): »Frei sollen die Frauen sein…«. Gedanken der Kaiserin Elisabeth von Österreich. Aus: Tagebuchblätter, 1. Folge / Constantin Christomanos. Wien , München. Brandstätter. ISBN 3-85447-812-7.
(Amazon-Suche | Eurobuch-Suche | WorldCat-Suche)

Elisabeth 1997 – Das poetische Tagebuch

Epp (Hg.) 2007 – Herz, nun kannst du jubeln

Exner 2004 – Elisabeth von Österreich

Exner 2006 – Sissi

Fischer-Westhauser, Mraz 2008 – Elisabeth

Größing 2005 – Sisi und ihre Familie

Hamann 1997 – Sissi

Hamann, Hassmann (Hg.) 1998 – Elisabeth

Hammond 2002 – Jugendjahre großer Kaiserinnen

Elisabeth (1997): Das poetische Tagebuch. Herausgegeben von Brigitte Hamann. Wien. Verl. der Österr. Akad. der Wiss. (Fontes rerum Austriacarum : 1. Abteilung, Scriptores, 12) ISBN 3-7001-2681-6.
(Amazon-Suche | Eurobuch-Suche | WorldCat-Suche)

Epp, Annette (Hg.) (2007): Herz, nun kannst du jubeln. Liebesgedichte der Kaiserin Elisabeth. München. Langen Müller. ISBN 978-3-7844-3095-9.
(Amazon-Suche | Eurobuch-Suche | WorldCat-Suche)

Exner, Lisbeth (2004): Elisabeth von Österreich. Orig.-Ausg. Reinbek bei Hamburg. Rowohlt-Taschenbuch-Verlag. (Rororo, 50638 : Rowohlts Monographien) ISBN 3-499-50638-6.
(Amazon-Suche | Eurobuch-Suche | WorldCat-Suche)

Exner, Lisbeth (2006): Sissi – Elisabeth von Österreich. Audio-CD. Gelesen von Wolfgang Schmidt und Conny Wolter. Bearbeitung und Regie: Thorsten Reich. 1. Aufl. Berlin. Universal Family Entertainment. (Die Zeit, rororo-Monographie) ISBN 978-3-8291-1754-8.
(Amazon-Suche | Eurobuch-Suche | WorldCat-Suche)

Fischer-Westhauser, Ulla; Mraz, Gerda (2008): Elisabeth. Prinzessin in Bayern, Kaiserin von Österreich, Königin von Ungarn. Wunschbilder oder die Kunst der Retouche. 2. Aufl. Wien, München. Brandstätter. ISBN 978-3-85033-172-2.
(Amazon-Suche | Eurobuch-Suche | WorldCat-Suche)

Größing, Sigrid-Maria (2005): Sisi und ihre Familie. Wien. Ueberreuter. ISBN 3-8000-3857-9.
(Amazon-Suche | Eurobuch-Suche | WorldCat-Suche)

Hamann, Brigitte (1997): Sissi. Kaiserin Elisabeth von Österreich. Köln. Taschen. ISBN 3-8228-7865-0.
(Amazon-Suche | Eurobuch-Suche | WorldCat-Suche)

Hamann, Brigitte und Hassmann, Elisabeth (Hg.) (1998): Elisabeth – Stationen ihres Lebens. Ausstellungskatalog. Wien, München. Brandstätter. ISBN 3-85447-773-2.
(Amazon-Suche | Eurobuch-Suche | WorldCat-Suche)

Hammond, Beate (2002): Jugendjahre großer Kaiserinnen. Maria Theresia – Elisabeth – Zita. Wien. Ueberreuter. ISBN 3-8000-3841-2.
(Amazon-Suche | Eurobuch-Suche | WorldCat-Suche)

Haslinger 2007 – Tafeln mit Sisi

Haslip 2001 – Sissi

Kugler 1998 – Elisabeth

Künzler-Behncke 2010 – Sisi

Luccheni 2000 – Ich bereue nichts

Marie Valérie 2004 – Das Tagebuch der Lieblingstochter

Mészöly 1998 – Möwe an der Hofburg

Praschl-Bichler 1996 – Kaiserin Elisabeth

Praschl-Bichler 2002 – Kaiserin Elisabeths Fitneß- und Diät-Programm

Haslinger, Ingrid (2007): Tafeln mit Sisi. Rezepte und Eßgewohnheiten der Kaiserin Elisabeth von Österreich. Photographien aus der Silberkammer von Marianne Haller und Tina King. Photographien aus dem Haus-, Hof- und Staatsarchiv von Udo Otto. Herausgegeben von Ilsebill Barta Fliedl. Wien , München. Brandstätter. (Eine Publikationsreihe der Museen des Mobiliendepots, 26) ISBN 978-3-85033-070-1.
(Amazon-Suche | Eurobuch-Suche | WorldCat-Suche)

Haslip, Joan (2001): Sissi. Kaiserin von Österreich. (=The lonely empress)
Aus dem Englischen von Alfred P. Zeller. 1. Aufl. Köln. Kiepenheuer und Witsch. (KiWi, 655) ISBN 3-462-03055-8.
(Amazon-Suche | Eurobuch-Suche | WorldCat-Suche)

Kugler, Georg (1998): Elisabeth. Kaiserin von Österreich , Königin von Ungarn. Florenz. Bonechi. ISBN 3-222-12573-2.
(Amazon-Suche | Eurobuch-Suche | WorldCat-Suche)

Künzler-Behncke, Rosemarie (2010): Sisi. Wie aus der kleinen Sisi die große Kaiserin Elisabeth wurde. Mit Illustrationen von Monika Zünd. Wien. Betz. ISBN 978-3-219-11436-2.
(Amazon-Suche | Eurobuch-Suche | WorldCat-Suche)

Luccheni, Luigi (2000): »Ich bereue nichts!«. Die Aufzeichnungen des Sisi-Mörders. (=Mémoires de l’assasin de Sissi)
Herausgegeben von Santo Cappon. Aus dem Französischen von Bernd Wilczek. Vollst. Taschenbuchausg. München. Droemer Knaur. (Knaur, 77484) ISBN 3-426-77484-4.
(Amazon-Suche | Eurobuch-Suche | WorldCat-Suche)

Marie Valérie (2004): Das Tagebuch der Lieblingstochter von Kaiserin Elisabeth. 1878 – 1899. Herausgegeben von Martha und Horst Schad. 3. Aufl. München. Langen Müller. ISBN 3-7844-2702-2.
(Amazon-Suche | Eurobuch-Suche | WorldCat-Suche)

Matray, Maria; Krüger, Answald (1980): Das Attentat. Der Tod der Kaiserin Elisabeth in Genf und die Tat des Anarchisten Lucheni. Neuausg. München. Langen Müller. ISBN 3-7844-1851-1.
(Amazon-Suche | Eurobuch-Suche | WorldCat-Suche)

Mészöly, Gedeon von (1998): Möwe an der Hofburg. Die Gedichte der Kaiserin Elisabeth. (=Sirály a burgban)
Aus dem Ungarischen von Mária Mayer-Szilágyi. Herne. Schäfer. ISBN 3-933337-01-1.
(Amazon-Suche | Eurobuch-Suche | WorldCat-Suche)

Mraz, Gerda (1991): Elisabeth. Königin von Ungarn = Erzsébet a magyarok királynéja. Ausstellungskatalog. Text deutsch und ungarisch. Wien, Köln, Weimar. Böhlau. ISBN 3-205-05448-2.
(Amazon-Suche | Eurobuch-Suche | WorldCat-Suche)

Praschl-Bichler, Gabriele (1995): Das Familienalbum von Kaiser Franz Joseph und Elisabeth. Wien. Ueberreuter. ISBN 3-8000-3578-2.
(Amazon-Suche | Eurobuch-Suche | WorldCat-Suche)

Praschl-Bichler, Gabriele (1996): Kaiserin Elisabeth. Mythos und Wahrheit. Mit einem Vorwort von Hans Dichand und Kommentaren von Gerti Senger und Walter Hoffmann. Wien. Ueberreuter. ISBN 3-8000-3627-4.
(Amazon-Suche | Eurobuch-Suche | WorldCat-Suche)

Praschl-Bichler, Gabriele (2002): Kaiserin Elisabeths Fitneß- und Diät-Programm. Wien, München. Amalthea. ISBN 3-85002-474-1.
(Amazon-Suche | Eurobuch-Suche | WorldCat-Suche)

Praschl-Bichler 2008 – Unsere liebe Sisi

Praschl-Bichler 2008 – Unsere liebe Sisi…

Praschl-Bichler, Cachée 1995 – …von dem müden Haupte nehm'

Reisinger 1998 – Elisabeth, Kaiserin von Österreich

Reiser 2009 – Kaiserin Elisabeth

Romé 1990 – Sissi

Schad (Hg.) 2004 – Zu Gast bei Kaiserin Elisabeth

Schad 1999 – Kaiserin Elisabeth und ihre Töchter

Schad 2004 – Elisabeth von Österreich

Praschl-Bichler, Gabriele (2008): Unsere liebe Sisi. Die Wahrheit über Erzherzogin Sophie und Kaiserin Elisabeth. Aus bislang unveröffentlichten Briefen. Wien. Amalthea. ISBN 978-3-85002-637-6.
(Amazon-Suche | Eurobuch-Suche | WorldCat-Suche)

Praschl-Bichler, Gabriele (2008): Unsere liebe Sisi… Die Wahrheit über Erzherzogin Sophie und Kaiserin Elisabeth ; aus bislang unveröffentlichten Briefen. 2 Audio-CDs. Gelesen von Sissy Höfferer. Regie: Volker Gerth. München. LangenMüller. (LangenMüller-Hörbuch) ISBN 978-3-7844-4148-1.
(Amazon-Suche | Eurobuch-Suche | WorldCat-Suche)

Praschl-Bichler, Gabriele; Cachée, Josef (1995): »…von dem müden Haupte nehm’ die Krone ich herab«. Kaiserin Elisabeth privat. Wien, München, Berlin. Amalthea. ISBN 3-85002-366-4.
(Amazon-Suche | Eurobuch-Suche | WorldCat-Suche)

Reiser, Rudolf (2009): Kaiserin Elisabeth. Das andere Bild von Sissi. 2., durchges. Neuaufl. München. Stiebner. ISBN 978-3-8307-1050-9.
(Amazon-Suche | Eurobuch-Suche | WorldCat-Suche)

Reisinger, Brigitte (1998): Elisabeth, Kaiserin von Österreich. Ein Frauenleben. 1. Aufl. St. Pölten, Wien. NP. ISBN 3-85326-097-7.
(Amazon-Suche | Eurobuch-Suche | WorldCat-Suche)

Romé, Lucienne (1990): Sissi. Das Leben der Kaiserin Elisabeth von Österreich. Ins Deutsche übersetzt von Alfred P. Zeller. Stuttgart. Parkland. ISBN 3-88059-282-9.
(Amazon-Suche | Eurobuch-Suche | WorldCat-Suche)

Schad, Martha (Hg.) (2004): Zu Gast bei Kaiserin Elisabeth und König Ludwig II. Fotos von Luzia Ellert. Redaktion der Rezepte: Renate Weinberger. München. Collection Rolf Heyne. ISBN 3-89910-219-3.
(Amazon-Suche | Eurobuch-Suche | WorldCat-Suche)

Schad, Martha (1999): Kaiserin Elisabeth und ihre Töchter. Ungekürzte Taschenbuchausg. München, Zürich. Piper. (Piper, 2857) ISBN 3-492-22857-7.
(Amazon-Suche | Eurobuch-Suche | WorldCat-Suche)

Schad, Martha (2004): Elisabeth von Österreich. 5. Aufl. München. Deutscher Taschenbuchverlag. (dtv, 31079 : Portrait) ISBN 3-423-31079-0.
(Amazon-Suche | Eurobuch-Suche | WorldCat-Suche)

Schäfer, Martin (1995): Sissi. Glanz und Tragik einer Kaiserin. Eine Bildbiographie. München. Heyne. (Heyne-Bücher, 19) ISBN 3-453-09675-4.
(Amazon-Suche | Eurobuch-Suche | WorldCat-Suche)

Seyrl, Harald (1998): Der Tod der Kaiserin. Die Ermordung der Kaiserin und Königin Elisabeth von Österreich-Ungarn am 10. September 1898 im Spiegel der zeitgenössischen Darstellung. Wien-Scharnstein. Ed. Seyrl. ISBN 3-901697-06-3.
(Amazon-Suche | Eurobuch-Suche | WorldCat-Suche)

Sinclair 1998 – Elisabeth

Stadtlaender 2006 – Sisi

Strauß 2006 – Unterwegs mit Sisi

Sztáray 2004 – Aus den letzten Jahren

Thiele 2002 – Elisabeth

Tschuppik 2009 – Elisabeth

Unterreiner 2010 – Sisi. Kaiserin Elisabeth von Österreich

Vogel 1998 – Elisabeth von Österreich

Weissensteiner (Hg.) 1991 – Lieber Rudolf

Sinclair, Andrew (1998): Elisabeth. Kaiserin von Österreich. (=Death by fame)
Aus dem Englischen von Elfriede Peschel. München. von Schröder. ISBN 3-547-78537-5.
(Amazon-Suche | Eurobuch-Suche | WorldCat-Suche)

Stadtlaender, Chris (2006): Sisi. Die geheimen Schönheitsrezepte der Kaiserin und des Hofes. Bozen. Athesia Spectrum. ISBN 88-6011-035-1.
(Amazon-Suche | Eurobuch-Suche | WorldCat-Suche)

Strauß, Nadine (2006): Unterwegs mit Sisi. Eine Reise auf den Spuren der Kaiserin Elisabeth von Österreich. Von München nach Budapest. Zum 170. Geburtstag der Kaiserin Elisabeth von Österreich. Kehl. Morstadt. (Morstadt-Führer für Urlaub und Freizeit, 16 : Die andere Reise) ISBN 978-3-88571-319-7.
(Amazon-Suche | Eurobuch-Suche | WorldCat-Suche)

Sztáray, Irma (2004): Aus den letzten Jahren der Kaiserin Elisabeth. Mit einem Vorwort von Brigitte Hamann. Neuaufl. Wien. Amalthea. ISBN 3-85002-518-7.
(Amazon-Suche | Eurobuch-Suche | WorldCat-Suche)

Thiele, Johannes (2002): Elisabeth. Kaiserin von Österreich. Überarb. Sonderausg. München. List. ISBN 3-471-78943-X.
(Amazon-Suche | Eurobuch-Suche | WorldCat-Suche)

Tschuppik, Karl (2009): Elisabeth. Kaiserin von Österreich. Mitterfels. Vitalis. ISBN 978-3-89919-129-5.
(Amazon-Suche | Eurobuch-Suche | WorldCat-Suche)

Unterreiner, Katrin (2010): Sisi. Kaiserin Elisabeth von Österreich. Ein biografisches Porträt. Originalausg. Freiburg, Basel, Wien. Herder. (Herder Spektrum, 6214) ISBN 978-3-451-06214-8.
(Amazon-Suche | Eurobuch-Suche | WorldCat-Suche)

Vogel, Juliane (1998): Elisabeth von Österreich. Momente aus dem Leben einer Kunstfigur. Mit einem kunstgeschichtlichen Exkurs von Gabriela Christen. Neuauflage, umfassend überarbeitet. Frankfurt (Main). Neue Kritik. ISBN 3-8015-0319-4.
(Amazon-Suche | Eurobuch-Suche | WorldCat-Suche)

Weissensteiner, Friedrich (Hg.) (1991): Lieber Rudolf. Briefe von Kaiser Franz Joseph und Elisabeth an ihren Sohn. Eingeleitet und kommentiert von Friedrich Weissensteiner. Wien. Ueberreuter. ISBN 3-8000-3374-7.
(Amazon-Suche | Eurobuch-Suche | WorldCat-Suche)

Ziegler, Peter (1981): Die ruhelose Kaiserin. Elisabeth von Österreich auf Reisen. Sankt Michael. Bläschke. ISBN 3-7053-1549-8.
(Amazon-Suche | Eurobuch-Suche | WorldCat-Suche)

Seitenanfang


Bildquellen

sissi.treeweb.nl
Wikimedia Commons

Collagen: Almut Nitzsche

Seitenanfang

Sollten Sie RechteinhaberIn eines Bildes und mit der Verwendung auf dieser Seite nicht einverstanden sein, setzen Sie sich bitte mit Fembio in Verbindung.

Share Tweet (1) Mail Druck

Seitenanfang

Hedwig Dohm