Frau(en) der Woche:

RSS RSS-Abo

Ingrid Bergman

Ingrid Bergman

geboren am 29. August 1915 in Stockholm
gestorben am 29. August 1982 in London

schwedische Schauspielerin
100. Geburtstag und 33. Todestag am 29. August 2015


Ingrid Bergman ist in Schweden bereits ein Star, als der Produzent David O. Selznick sie 1939 in die USA holt. Die AmerikanerInnen sind begeistert von der „Natürlichkeit“ der Schwedin. Von ihrer Mütterlichkeit, ihrer Treue in der Ehe mit dem Arzt Petter Lindström. Nicht nur im Film ist sie die Johanna von Orléans. Und so nehmen sie ihr auch das Laszive in den Hitchcock-Filmen Notorious und Under Capricorn nicht übel. Und wenn sie in Casablanca in der berühmtesten aller Abschiedsszenen sich letztlich doch gegen Humphrey Bogart entscheidet, dann hat das niemand anders erwartet. Der Bannstrahl des moralisierenden Publikums trifft sie allerdings, …

weiterlesen

Vicki Baum

English

Frauenbild

geboren am 24. Januar 1888 in Wien
gestorben am 29. August 1960 in Hollywood / Los Angeles

österreichisch-deutsch-US-amerikanische Schriftstellerin, Harfenistin
55. Todestag am 29. August 2015


Einführung In ihren Memoiren Es war alles ganz anders (1962) bezeichnet sich Vicki Baum selbstironisch als “erstklassige Schriftstellerin zweiter Güte”. Die Erfolgsschriftstellerin des Weimarer Ullstein-Verlages (später bei Doubleday in den USA) war sich der hohen Qualität ihres Handwerks bewußt, aber auch enttäuscht, dass einige ihrer Werke nicht auch als “höhere Literatur” gewürdigt wurden. Die weltbekannte Autorin von Menschen im Hotel (1932 mit Garbo und anderen Stars als Grand Hotel verfilmt), kam trotz Dutzender weiterer Romane über ihren frühen Ruhm zu Lebzeiten kaum hinaus und wurde lange als Autorin von Trivialliteratur abgetan oder ignoriert. Mit dem Aufkommen neuerer Forschung und erneutem …

weiterlesen

Elisabetta Sirani

Elisabetta Sirani

geboren am 8. Januar 1638 in Bologna
gestorben am 28. August 1665 in Bologna

italienische Malerin
350. Todestag am 28. August 2015


Die italienische Malerin Elisabetta Sirani wuchs in Bologna auf— einer Stadt, die sich rühmte, »weibliche Wunder« hervorzubringen. Obwohl es zu der Zeit nicht ungewöhnlich war, dass auch begabte Töchter von ihren Maler-Vätern künstlerisch ausgebildet wurden, musste Elisabettas Vater (der berühmte Giovan Andrea Sirani) erst dazu überredet werden. Es war der einflussreiche Graf Malvasia, der ihr Talent erkannt hatte und förderte. Video auf Youtube ansehen Elisabetta Sirani erwies sich als begabte Schülerin, die sogar mit dem Verkauf ihrer Werke die Familie ernähren musste, da ihr Vater wegen Arthritis nicht mehr alle Aufträge selbst ausführen konnte. Es ging dann das Gerücht, dass …

weiterlesen

Alice B. Sheldon

Alice B. Sheldon

geboren am 24. August 1915 in Chicago, Illinois
gestorben am 19. Mai 1987 in Maclean, Virginia

US-amerikanische Science-Fiction-Schriftstellerin
100. Geburtstag am 24. August 2015


»Wer, was ist Tiptree?« fragte Robert Silverberg im Vorwort zu einer Kurzgeschichtensammlung von James Tiptree, Jr., und gab auch die Antwort: »ein Mann, der viel von der Welt gesehen und viel eingesehen hat.« Er hatte in fast allem recht. Tiptree erhielt von Anfang an große Beachtung, galt lange als »Alibi-Mann« zum Thema Frau in der SF (Science Fiction), es hagelte Preise und Nominierungen, doch eines blieb verborgen: die Identität. Durch Tiptrees umfangreiche Korrespondenz mit Fans gelang es schließlich einem von ihnen, das Geheimnis aufzudecken: Tiptree war eine Frau. Das warf auch ein ganz neues Licht auf das Verständnis von »männlichem« …

weiterlesen

Judith Gautier

Frauenbild

geboren am 24. August 1845 in Paris
gestorben am 26. Dezember 1917 in Saint-Enogat

französische Schriftstellerin
170. Geburtstag am 24. August 2015


Die Tochter des französischen Schriftstellers Theophile Gautier und der Sängerin Ernesta Grisi (deren Schwester die berühmte Tänzerin Carlotta Grisi war) war eine vielseitig begabte Frau von klassischer Schönheit. Sie betätigte sich als Malerin, Bildhauerin, Schriftstellerin, Musikkritikerin und Übersetzerin. Ihre in fünf Jahrzehnten publizierten Kritiken, Romane und Gedichte füllen   fünfzig Bände. Sie galt vor allem als Asien-Spezialistin. Ihre farbigen Romane (Le Dragon impérial oder Iskender beispielsweise) verraten eine breite Kenntnis der asiatischen und arabischen Kultur. 1866 heiratete sie den Schriftsteller Catulle Mendès, der ständig außereheliche Liebschaften hatte und den der Schriftsteller Maupassant “eine in Urin getauchte Lilie” nannte. Vater Gautier …

weiterlesen

Hannelore Mabry

Frauenbild

geboren am 27. August 1930 in Chemnitz
gestorben am 20. März 2013 in München

deutsche Soziologin, Autorin, Feministin, Pazifistin und Provokateurin
85. Geburtstag am 27. August 2015


Hannelore Mabry war eine leidenschaftliche Kämpferin und tiefe Denkerin, sie war überzeugte Pazifistin, glühende Feministin und eine absolut solidarische Frau. Sie war ihrer Zeit weit voraus, auch den Feministinnen der ersten Stunde in Deutschland. Ihre radikale feministische Position, ihr Engagement für Kinder und Mütter, ihre Forderung, Männer und Frauen zusammen müssen unsere Gesellschaft ändern, ihre Kritik an der bestehenden Männerpolitik sowie an der “überhöhten Anpassung” der Frauen brachte ihr weder von der einen noch der anderen Seite Zustimmung und Anerkennung, im Gegenteil, sie hatte immer wieder Auseinandersetzungen – stieß mit der Münchner Polizei zusammen, wurde vor Gericht zitiert, sogar in …

weiterlesen

Auguste Fürstin von Liegnitz

Frauenbild

geboren am 30. August 1800 in Prag
gestorben am 5. Juni 1873 in Homburg vor der Höhe (beigesetzt im Mausoleum des Schlosses Charlottenburg, Berlin)

zweite Gemahlin König Friedrich Wilhelms III. von Preußen (Nachfolgerin der Königin Luise)
215. Geburtstag am 30. August 2015


Es ist nahezu unbekannt, daß Friedrich Wilhelm III. 14 Jahre nach dem Tod der Königin Luise nochmals geheiratet hat. Und die Fürstin von Liegnitz, die ein halbes Jahrhundert am preußischen Hof gelebt hat, ist fast vergessen. Der König hatte die 30 Jahre jüngere anmutige Auguste von Harrach mit ihren Eltern in Teplitz während einer Kur kennengelernt. Er fühlte sich von ihrem natürlichen, warmherzigen Wesen angezogen, wünschte aber, diese zweite Ehe als “reine Privatsache” behandelt zu wissen. So fand am 9.11.1824 im engsten Kreis die morganatische Trauung statt: “Meine zweite Gemahlin soll keine Königin, aber vor Gott und den Menschen meine …

weiterlesen

Mutter Teresa

Mutter Teresa

geboren am 26. August 1910 in Skopje
gestorben am 5. September 1997 in Kalkutta (Indien)

albanisch–indische Nonne, Wohltäterin, Friedensnobelpreisträgerin (1979)
105. Geburtstag am 26. August 2015


Heilige, gibt’s die? Sie wurde von vielen dafür gehalten: Mutter Teresa von Kalkutta, die Missionarin der Nächstenliebe. Als sie 1997 starb, sprach alle Welt von ihrer selbstlosen Hingabe, ihrer fast übermenschlichen Leistung im Dienst an den Ärmsten der Armen in den Slums von Kalkutta, in Leprastationen und Heimen für Tbc- und Aidskranke, für verlassene Kinder und Sterbende, um die sich niemand kümmerte. Alle Medien brachten Bilder der kleinen, runzligen alten Frau im weißen Baumwoll-Sari mit den blauen Streifen beim Gebet, bei der Krankenpflege, beim Empfang von Orden und Auszeichnungen (darunter 1979 der Friedensnobelpreis), beim Gespräch mit den Großen der Welt, …

weiterlesen

Libuše Moníková

Dr. Libuše Moníková

geboren am 30. August 1945 in Prag
gestorben am 12. Januar 1998 in Berlin

deutsch schreibende Schriftstellerin tschechischer Herkunft
70. Geburtstag am 30. August 2015


Libuše Moníková, in Prag geboren und aufgewachsen, bleibt dieser Stadt zeitlebens verbunden und hätte sie nach eigener Aussage auch niemals freiwillig verlassen. Sie hat eine Schwester und zwei Brüder. Gemeinsam mit Freundinnen streift sie durch die Hinterhöfe der Stadt und ist oft in Kinos zu finden. Bücher und Filme erscheinen Moníková realistischer als das „wirkliche Leben“, sie liest alles, was ihr in die Hände gerät. In ihrer Rede zur Verleihung des Kafka-Preises teilt Moníková später ihr Leben in drei literarische Dekaden ein: Im Alter von 13 bis 23 Jahren entsteht und wächst ihr literarisches Interesse, sie beschäftigt sich in erster …

weiterlesen


Seitenanfang

Hedwig Dohm