Christiane Marianne von Ziegler

(Christiane Marianne/Mariane Romanus [Geburtsname]; Chr. M. von Könitz [erste Ehe]; Chr. M. von Ziegler [zweite Ehe]; Chr. M. von Steinwehr [dritte Ehe])

geboren am 28. (?) Juni 1695 in Leipzig
gestorben am 1. Mai 1760 in Frankfurt an der Oder

deutsche Dichterin


BiografieZitateWeblinksLiteratur & Quellen


Biografie

Am 17. Oktober 1733 wurde Christiane Marianne von Ziegler von der Universität Wittenberg zur kaiserlich gekrönten Poetin ernannt. Die 38-jährige Witwe hatte schon zwei Bücher veröffentlicht: Versuch in Gebundener Schreibart (2 Bde. 1728/9) und Moralische und Vermischte Send=Schreiben (1731). Sie enthalten galante und religiöse Lyrik und Briefessays zu verschiedenen moralischen Fragen und bezeugen ihren (nicht selten satirischen) Witz und Esprit.

Ziegler behauptete die Ebenbürtigkeit der Frau in den Wissenschaften und Künsten, insbesondere als Schriftstellerinnen. Männer hätten Frauen diesen Weg einfach aus Neid versperrt. Frauen sollten und könnten ihre Freizeit mit ebensoviel Gewinn für die Dichtkunst verwenden wie Männer. Ja, gerade weil sie weder den unbeholfenen akademischen Stil noch den hochgestochenen Hofstil erlernt hätten, schrieben Frauen eher ein reineres, natürlicheres Deutsch als Männer.

Solche Ansichten und Aktivitäten beleidigten eine Gesellschaft, die allgemein die Meinung vertrat, Frauen dürften, sollten und könnten keinen Anteil am öffentlichen Leben haben. Dennoch wurden um diese Zeit einige ihrer geistlichen Kantaten von Johann Sebastian Bach vertont. Hinzu kam, daß sie, deren Mentor Johann Christoph Gottsched war, schon 1730 eingeladen worden war, der hochberühmten »Deutschen Gesellschaft« in Leipzig beizutreten. Ihr Haus wurde zu einem intellektuellen und musikalischen Zentrum in Leipzig. Bei der Dichterin-Krönung 1733 blieben aber auch persönliche Angriffe nicht aus. Während manche ihre Tugend anzweifelten, feierten andere – Frauen wie Männer – sie als Vorbild. Die Amazone selbst griff einfach wieder zur Feder.

Sie veröffentlichte noch Lyrik, Prosa und eine Übersetzung. 1741 heiratete sie (zum dritten Mal) und zog von Leipzig fort. 1760 starb sie in Frankfurt an der Oder.


(Text von 1994)

Christiane Marianne von #Ziegler

Katherine R. Goodman

Seitenanfang



Zitate

Wenn ein Frauenzimmer von Jugend auf sich der Erlernung dergleichen Gelehrsamkeit weyhet, [...] warum sollte es nicht eben denjenigen Vortheil erhalten, den das Männliche Geschlechte erlanget?

(Christiane Marianne von Ziegler, Send=Schreiben)

Du weltgepriesenes Geschlecht,
Du in dich selbst verliebte Schaar,
Prahlst allzu sehr mit deinem Rechte,
Das Adams erster Vorzug war…
Die Männer müssen doch gestehen,
Daß sie wie wir, auch Menschen sind.
Daß sie auch auf zwey Beinen gehen;
Und dass sich manche Schwachheit findt.
Sie trincken, schlafen, essen, wachen.
Nur dieses ist der Unterscheid,
Sie bleiben Herr in allen Sachen,
und was wir thun, heißt Schuldigkeit.

(Christiane Marianne von Ziegler, Volltext der Ode »Das männliche Geschlechte, im Namen einiger Frauenzimmer besungen« hier)

Seitenanfang


Links

_Schneider 1997 – Lebensgeschichte und literarisches WerkSchneider, Susanne (1997): Lebensgeschichte und literarisches Werk als Wechselbeziehung. Zur Frage der Geschlechter in den Texten der Dichterin Christiana Mariana von Ziegler (1695-1760). Magisterarbeit. PDF-Datei, 152 S.
(Link aufrufen)

Brokmann-Nooren 1994 – Frauen über weibliche BildungBrokmann-Nooren, Christiane (1994): Frauen über weibliche Bildung. Kapitel 7 aus: Weibliche Bildung im 18. Jahrhundert : »gelehrtes Frauenzimmer« und »gefällige Gattin« / Christiane Brokmann-Nooren. - Oldenburg : Bibliotheks- und Informationssystem der Univ., 1994. - 280 S. (Beiträge zur Sozialgeschichte der Erziehung ; 2). ISBN 3-8142-0429-8. PDF-Datei, 44 Seiten (Gesamte Arbeit ist online abrufbar!).
(Link aufrufen)

Gärtner – Ziegler, Christiane MarianneGärtner, Markus: Ziegler, Christiane Marianne, Mariane, von, geb. Romanus, verh. von Könitz, verh. von Steinwehr. Eintrag im Instrumentalistinnenlexikon. Sophie Drinker Institut.
(Link aufrufen)

Geltinger 1999 – ZIEGLER, Christiane Mariane vonGeltinger, Christian (1999): ZIEGLER, Christiane Mariane von, geb. Romanus. In: Biographisch-Bibliografisches Kirchenlexikon, Bd. XVI (1999). ISBN 978-3-88309-079-5. Spalten 1584-1588.
(Link aufrufen)

Grob – Die Textdichter Johann Sebastian BachsGrob, Jochen: Die Textdichter Johann Sebastian Bachs - Christiane Mariane Ziegler. Mit Liste der gesicherten Texte Christiane Mariane Zieglers in der Vertonung durch Johann Sebastian Bach.
(Link aufrufen)

Stiftung Bürger für Leipzig 2006 – Christiane Mariane von ZieglerStiftung Bürger für Leipzig (2006): Christiane Mariane von Ziegler - Eine selbstbewusste Dichterin. Ehrung der Dichterin durch eine Bronzetafel.
(Link aufrufen)

Zeno.org – Ziegler, Christiana Mariana vonZeno.org: Ziegler, Christiana Mariana von. Umfasst eine Zeittafel und den Volltext der Bücher »Versuch in gebundener Schreib-Art« (1728) und »Gedichte« (1739).
(Link aufrufen)




Bitte beachten Sie, dass verlinkte Seiten im Internet u. U. häufig verändert werden und dass Sie die sachliche Richtigkeit der dort angebotenen Informationen selbst überprüfen müssen.



Letzte Linkprüfung durchgeführt am 21.04.2010 (AN)

Seitenanfang


Literatur & Quellen

Bodeit, Friderun (Hg.) (1990): Ich muss mich ganz hingeben können. Frauen in Leipzig. Leipzig. Verlag für die Frau. ISBN 3-7304-0256-0.
(Amazon-Suche | Eurobuch-Suche | WorldCat-Suche)

Brinker-Gabler, Gisela (Hg.) (1978): Deutsche Dichterinnen vom 16. Jahrhundert bis zur Gegenwart. Gedichte und Lebensläufe. Frankfurt am Main. Fischer-Taschenbuch-Verlag. (Fischer, 1994) ISBN 3-596-21994-9.
(Amazon-Suche | Eurobuch-Suche | WorldCat-Suche)

Brinker-Gabler, Gisela (Hg.) (1988): Deutsche Literatur von Frauen. Bd. 1. Vom Mittelalter bis zum Ende des 18. Jahrhunderts Bd. 2. 19. und 20. Jahrhundert. Bd. 2. 19. und 20. Jahrhundert. 2 Bände. München. Beck. ISBN 3-406-33118-1.
(Amazon-Suche | Eurobuch-Suche | WorldCat-Suche)

Brokmann-Nooren, Christiane (1994): Weibliche Bildung im 18. Jahrhundert. »gelehrtes Frauenzimmer« und »gefällige Gattin«. Oldenburg. Bibliotheks- und Informationssystem der Universität Oldenburg. (Beiträge zur Sozialgeschichte der Erziehung, 2) ISBN 3-8142-0429-8.
(Amazon-Suche | Eurobuch-Suche | WorldCat-Suche)

Goodman, Katherine (1999): Amazons and apprentices. Women and the German Parnassus in the early Enlightenment. Woodbridge. Camden House. (Studies in German literature, linguistics, and culture) ISBN 1-57113-138-8.
(Amazon-Suche | Eurobuch-Suche | WorldCat-Suche)

Köhler, Cornelia Caroline (2007): Frauengelehrsamkeit im Leipzig der Frühaufklärung. Möglichkeiten und Grenzen am Fallbeispiel des Schmähschriftenprozesses im Zusammenhang mit der Dichterkrönung Christiana Mariana von Zieglers. Leipzig. Leipziger Universitäts-Verlag. (Literatur und Kultur : Reihe B, Studien, 2) ISBN 978-3-86583-193-4.
(Amazon-Suche | Eurobuch-Suche | WorldCat-Suche)

Lehmstedt, Mark (Hg.) (2004): Deutsche Literatur von Frauen. Von Catharina von Greiffenberg bis Franziska Gräfin von Reventlow. CD-ROM. Enthält folgende Werke von Christiane Marianne von Ziegler: Versuch in gebundener Schreib-Art (1728) und Vermischete Schriften in gebundener und ungebundener Rede (1739). Berlin. Directmedia Publ. (Digitale Bibliothek, 45) ISBN 3-89853-445-6.
(Amazon-Suche | Eurobuch-Suche | WorldCat-Suche)

Peters, Mark A. (2008): A woman’s voice in baroque music. Mariane von Ziegler and J. S. Bach. Aldershot. Ashgate. ISBN 978-0-7546-5810-8.
(Amazon-Suche | Eurobuch-Suche | WorldCat-Suche)

Sammlung der Schriften und Gedichte welche auf die poetische Krönung der hochwohlgebohrnen Frauen, Frauen Christianen Marianen von Ziegler gebohrnen Romanus verfertiget worden. (1734) Zum Druck befördert von Jacob Friedrich Lamprecht. Leipzig. Breitkopf. 
(WorldCat-Suche)

Scudéry, Madeleine de (1735): Der Mad. Scudery Scharfsinnige Unterredungen von Dingen die zu einer wohlanständigen Aufführung gehören. Übersetzet von Christiana Mariana von Ziegler. Leipzig. Breitkopf.
(WorldCat-Suche)

Schmotz, Theresa (2006): Ein Leipziger Ehekonflikt um 1718. Die Poetin Christiana Mariana von Ziegler gegen den Hauptmann Georg Friedrich von Ziegler.
In: Stadtgeschichte : Mitteilungen des Leipziger Geschichtsvereins e. V., Jg. 2006, S. 125–156.

Brinker-Gabler (Hg.) 1978 – Deutsche Dichterinnen vom 16

Goodman 1999 – Amazons and apprentices

Köhler 2007 – Frauengelehrsamkeit im Leipzig der Frühaufklärung

Peters 2008 – A woman's voice in baroque

Wolter 2004 – Mariane oder die Unsterblichkeit

Spitta, Philipp (1892): Mariane von Ziegler und Johann Sebastian Bach. In: Spitta, Philipp: Zur Musik. 16 Aufsätze. Berlin. PaetelS. 95–118.
(WorldCat-Suche)


Wolter, Christine (2004): Mariane oder die Unsterblichkeit. Leipzig. Faber und Faber. ISBN 3-936618-42-9.
(Amazon-Suche | Eurobuch-Suche | WorldCat-Suche)

Ziegler, Christiane Mariane von (1731): Moralische und vermischte Send-Schreiben an einige Ihrer vertrauten und guten Freunde gestellet. Leipzig. Brauns Erben.
(WorldCat-Suche)

Ziegler, Christiane Mariane von (1732): Der sächsischen Unterthanen getreue Wünsche und frohe Hoffnung bey dem glücklichen Antritte des großen Stuffenjahres Sr. Königl. Maj. in Pohlen und Churfürstl. Durchl. zu Sachsen, in einem Gedichte vorgestellet. Leipzig. Breitkopf.
(WorldCat-Suche)

Ziegler, Christiane Mariane von (1739): Vermischete Schriften. In gebundener und ungebundener Rede. Göttingen. Verl. der Königl. privil. Universitets-Buchhandlung.
(WorldCat-Suche)

Ziegler, Christiane Mariane von (17XX): Versuch in gebundener Schreibart. Leipzig. Brauns Erben.
(WorldCat-Suche)

Seitenanfang

Sollten Sie RechteinhaberIn eines Bildes und mit der Verwendung auf dieser Seite nicht einverstanden sein, setzen Sie sich bitte mit Fembio in Verbindung.

Share Tweet Mail Druck

Seitenanfang

Hedwig Dohm